Viktoria rettet Punkt in letzter Minute

Am Ende war es ein umkämpftes 3:3 der Gocher beim GSV Geldern.

Dass es in der Bezirksliga nicht immer so leicht werden würde wie beim 6:0-Auftaktsieg gegen den SV Haldern, war auch den Gocher Verantwortlichen klar gewesen. So gab es am Mittwochabend beim hoch gehandelten GSV Geldern denn auch den erwartet heißen Tanz. Nachdem die stark beginnenden Gocher eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben hatten, sahen sie sich kurz vor Schluss in einem wilden Spiel in Unterzahl plötzlich gar mit 2:3 im Hintertreffen. Doch ein spätes Elfmetertor von Pierre Wetzels sicherte doch noch einen Zähler, den Viktoria-Coach Jan Kilkens als Punktgewinn wertete: "Dafür hätte ich vor der Partie unterschrieben. In der ersten Hälfte haben wir gut Fußball gespielt, in der zweiten Hälfte dann gut gekämpft. Vielleicht wäre sogar noch mehr drin gewesen, aber Geldern war bärenstark und wir befinden uns noch im Aufbau."Die Gocher nahmen den Schwung aus dem Haldern-Spiel zunächst mit in die Partie und kamen schon in der ersten Viertelstunde zu Chancen. Die Führung durch Tobias Winkler auf Zuspiel von Dustin Lingen fiel folgerichtig (22.). Bis zur Pause verzeichneten beide Seiten im Anschluss noch je einen Pfostentreffer. Aus der Kabine kamen die Hausherren dann wesentlich druckvoller und riskierten viel um einen Fehlstart nach ihrer Auftaktniederlage in Sevelen zu vermeiden. Zunächst legten die Gocher aber nach Freistoßhereingabe von Björn Gatermann durch Kay Tassenaar aus dem Gewühl heraus das 0:2 nach (54.). Dem wütenden Gelderner Angriffswirbel hatten sie in der Folge aber immer weniger entgegen zu setzen. "Da haben wir das Spiel aus der Hand gegeben und zu wenig selbst nach vorne getan", so Kilkens. In fünf Minuten drehte der GSV das Spiel. Cristian Voicu (76.) und Simon Porvitz (78.) glichen aus. Dann verursachte der beim Ausgleich bereits unglücklich aussehende Gocher Keeper Jaap Omvlee einen Strafstoß und kassierte zudem einen Feldverweis. Mit dem 3:2 vom Punkt durch Erdi Ezer (81.) schien Goch geschlagen.

Als Pierre Wetzels jedoch im Strafraum umgerissen wurde, bot sich den Gochern auch eine Elfmeterchance, die der Gefoulte zum umjubelten und verdienten Ausgleich nutzte (90.). Den starken Saisonauftakt mit vier Zählern aus den ersten beiden Partien wollen die Weberstädter nun am Sonntag vergolden. Daheim geht es gegen den Hamminkelner SV weiter (Anstoß 15 Uhr).

"Über Hamminkeln muss ich noch Infos einholen, aber wir wollen unser Spiel weiter verbessern und mit unserem Angriffsspiel auf drei Punkte gehen", erklärt Jan Kilkens, der im Tor für den gesperrten Jaap Omvlee auf Youngster Lars Thielen setzt.

Kontakte

SV Viktoria Goch e.V.

Postfach 10 05 37

47565 Goch

Link zur Jugendabteilung
Link zur Karnevalsabteilung